ANGRIFF DER KILLERTELEFONBÜCHER

Deutschland, 2009 / 26 Min.
Regie: Markus Hülse
Darsteller: Dejan Ninkovic, Karolina Gerech, Wulf Gericke, Sven Paulisch-Gleissner, Juliane Schenk, Simone Kalz

Was ist gefährlicher als ein Rudel Killertomaten, ein Schwarm Mörderrucksäcke und eine Familienpackung Kondome des Grauens? Ganz klar: Killertelefonbücher!

 

Die Berliner Partytruppe um Regisseur Markus Hülse macht's möglich und legt mit ANGRIFF DER KILLERTELEFONBÜCHER einen flotten Schwarzweiß-Shorty im Stile der 50er-Jahre-Monster- und Sci-Fi-Horrorfilme vor. Verfeinert mit dem gewissen Spritzer Unernst versteht sich. Ohne ersichtlichen Grund erwachen in einem Wohngebäude "Gelbe Seiten" und dicke "Das Örtliche"-Schwarten zum Leben und fallen unschuldige Großstadtbewohner an. In die Schlünder der Verzeichnisse geraten eine Hausfrau mit Lockenwicklern und ein süßes Miezekätzchen. Arme werden abgebissen und Köpfe angeknabbert. Ein Postbote verschanzt sich mit zwei Anwohnern im Keller des Hauses. Dabei ist die Lösung doch so einfach: Afri Cola! Und so rücken die Akteure wie in FROM DUSK TILL DAWN mit Super Soakern gegen die die "vielseitigen" Invasoren an. Das Ergebnis ist Trash mit Leib und Seele. Sowohl Verhohnepiepelung als auch Hommage. Den Streifen gibt's optional mit englischen oder japanischen Untertiteln, was in gewisser Weise auch schon wieder eine Anspielung ist. Der Shorty wurde auf dem Grossmann Fantastic Film and Wine Festival Slovenia mit der Goldenen Kettensäge ausgezeichnet - das sagt doch wohl alles, oder!?

 

Bei Anruf: Trash!

Brother from another Mother: