KICKBOXER - Die Vergeltung

USA, Thailand, 2016 / 90 Min.

Regie: Darsteller: Alain Moussi, Jean-Claude Van Damme, Dave Bautista, Gina Carano

Bei einem illegalen Kampfsport-Turnier in Thailand stirbt der kalifornische Kämpfer Eric (Darren Shahlavi) im Ring. Sein Bruder Kurt (Alain Moussi) sinnt deshalb auf Rache, benötigt aber noch Training, um sich dem Turnier stellen zu können. Dieses erhofft er sich von Master Durand (Jean-Claude Van Damme), der einsam und zurückgezogen im Dschungel wohnt. Nach härtester Tortur tritt Kurt Tong Po (Dave Bautista), dem Mörder seines Bruders, gegenüber… 

Na, wem kommt die Story bekannt vor? Und in der Tat: KICKBOXER: VENGEANCE ist nicht nur ein knüppelharter Prügeler der alten Schule, sondern auch das Remake des Van-Damme-Klassikers KARATE TIGER 3 – DER KICKBOXER. Die Handlung ist fast 1:1 identisch. Auch einzelne Charaktere weisen verblüffende Ähnlichkeiten auf. Das Flair ist authentisch und trifft den Stil von Klassikern wie BLOODSPORT, SHOOTFIGHTER und Co. Wären nicht das HD-geschärfte Bild und die Ultra-Zeitlupe, man könnte den Streifen in den 80er-Jahren ansiedeln. 

Viele namhafte Darsteller und Kampfsport-Legenden tummeln sich auf diesem blutigen Schauplatz und geben ihr Können in Form von MMA, Muay Thai und wie auch immer die zackigen Vollkontakt-Schlägereien eben heißen zum besten. Darunter T.J. Storm (PUNISHER: WAR ZONE), der mittlerweile verstorbene Darren Shahlavi (POUND OF FLESH, IP MAN 2) und Gina Carano (DEADPOOL). 
Doch es ist der Auftritt einer lebenden Legende, auf den alle warten und hoffen. Die Rolle von Jean-Claude Van Damme (BLOODSPORT, LEON, GEBALLTE LADUNG) ist lässig, aber auch mit Augenzwinkern und Selbstironie unterlegt. Der 56-Jährige verkörpert den erbarmungslosen Lehrmeister mit Eleganz und beweist, dass immer noch Saft in dem alten Knochen steckt. Diese gar nicht mal so klein angesiedelte Nebenrolle kann wohl als Highlight des Films bezeichnet werden. 
Van Damme ebenbürtig, weil kolossal und monströs: Dave Bautista (GUARDIANS OF THE GALAXY, SPECTRE) als Oberfiesling Tong Po. Der Kerl ist einfach Goro, der Endboss aus Mortal Kombat. Einfach nur brachial. 
Im Gegensatz zu all den Stars fällt Hauptfigur Kurt, verkörpert von Alain Moussi, ein wenig blass aus.

Als Darsteller ist Moussi ein unbeschriebenes Blatt. Als Stuntman war er von X-MEN bis WARCRAFT tätig. Weil Sixpack und Spagat sitzen, sollen dem KICKBOXER-Reboot zwei weitere Teile mit Moussi, Van Damme, Christopher Lambert und Mike Tyson folgen. Man darf gespannt sein. 

 

KICKBOXER: VENGEANCE ist ein Retro-Prügler in hochdefinierter Gewaltästhetik. Die Story bietet keinerlei Überraschungen, dafür einen Van Damme in Bestform. Was will man mehr!? 

 

Fazit: Kumite! Kumite!

Brother

from

another

Mother