ROULETTE – A GAME OF CHANCE

Deutschland, 2013 / 78 Min.

Regie: Julian Schöneich

Darsteller: Lena Steisslinger, Matthias Unruh, Gunnar Titzmann, Aimé Göpfert, Chris Arend

Nach einem Autounfall, bei dem ihre Familie tödlich verunglückt ist, lebt Sina auf der Straße. Beim Betteln in der Hamburger Innenstadt trifft sie zufällig auf Michelle. Die alte Klassenkameradin berichtet der Abgestürzten von einem illegalen Untergrundclub, in dem heimlich tödliche Wettspiele mit Russisch Roulette abgehalten werden. Aus der Not heraus willigt Sina ein und droht damit in die Fänge von Vlad und seinem Clan von russischen Mafiosi zu geraten.

"Kugel rein, roll die Trommel!" Wie Hafti sagen würde: "Wer hat Bock auf Russisch Roulette?" Jungregisseur Julian Schöneich stampfte zusammen mit seinem Hamburger Kollektiv ein eindrucksvolles Erstlingswerk aus dem Boden. Der Hanseat stemmte das Projekt ohne Filmfördermittel. Wer DEER HUNTER gesehen hat, dem ist die Dramatik des mörderischen Pistolensports vertraut. Vergleiche zu 13 TZAMETI, edem französisch-georgischen Thriller, der ein Remake mit Statham und 50 Cent nach sich zog, sind angebracht. Das Ergebnis ist ein bitterböser Genrefilm. Einer von der Sorte, die man nicht so schnell vergisst und in Deutschland viel zu selten zu Gesicht bekommt. Dieser Meinung war wohl auch das Publikum des Germany After Dark Festivals in Gronau. Dort gewann der Streifen in der Kategorie „Best Action Movie“. Gespannt darf man auch auf das aktuelle Projekt des Herrn Schöneich sein. So wird ST. PAULI ZOO eine Dokumentation über den traditionsträchtigen Hamburger Stadtteil. 

Das Label MUP hat den Film in einer streng limitierten, großen Hartbox veröffentlicht. 

 

Pow!