HATCHET 4

AT: VICTOR CROWLEY / USA, 2017 / 93 Min. 

Regie: Adam Green 

Darsteller: Kane Hodder, Danielle Harris, Dave Sheridan, Felissa Rose

Voctor Crowley – das ist so etwas wie eine Mischung aus dem „Ding aus dem Sumpf“, den Viechern aus THE HILLS HAVE EYES und dem Toxic Avenger. Die konsequente, spaßbetonte Weiterentwicklung von Jason Voorhees. HATCHET 4 ist kurzweiliger Popcorn-Splatter zum Hirnabschalten. Man sollte nicht viel erwarten, davon aber eine Menge und richtig schön blutig. 

 

Fazit:Splatter dich hohl.

Ab 1. März 2018 auf Blu-ray und DVD von Tiberius. 

Der einzige Überlebende des Vorgängerfilms plus ein paar neue Charaktere reisen aus hanebüchenen Gründen an den Schauplatz des Massakers, um auf brutale, aber unterhaltsame Weise niedergemetzelt zu werden…

„Back tot he Swamp“ heißt es für Regisseur Adam Green (FROZEN, CHILLERAMA). Seine HATCHET-Reihe geht in die vierte Runde und Victor Crowley, der degenerierte Muskelprotz aus den Sümpfen Louisianas, mordet wieder. Wer sich jetzt nicht mehr so ganz genau an Teil 3 erinnern kann: macht nichts! Kein Vorwissen von Nöten. Die Vorgeschichte wird zu Beginn des Films in ein paar Rückblenden zusammengefasst. Dann wird auch schon munter drauf los gehäckselt. Im Zentrum des Geschehens steht wieder feinster Funsplatter. Die Highlights: eine Skalpierung und eine Dame wird mit ihrem eigenen Arm “impaled”, also so CANNIBAL-HOLOCAUST-mäßig. Die Handlung zwischen den Metzelszenen ist dünn und fadenscheinig. Die Charaktere, darunter ein Bruce-Campbell-Double, sind alle Trottel. Den Hauptteil bringen die Protagonisten in einem Flugzeugwrack zu, wo sie darüber streiten, ob sie sich nach draußen in den dunklen Sumpf wagen sollen oder nicht. Wenn es mal einer wagt, wird er auch schnell von Victor totgemacht. Dann diskutiert die Gruppe wieder und so weiter und so fort. 

Bildquelle: scary-movies.de /ariescope.com

Auf Danielle Harris (HALLOWEEN 4+5) muss man dieses Mal verzichten. Dafür stellen Felissa Rose (Angela in SLEEPAWAY CAMP), Laura Ortiz (THE HILLS HAVE EYES) und Dave Sheridan („Doofy“ in SCARY MOVIE) ordentlich viel Selbstironie unter Beweis. Und im Kostüm des Victor Crowley steckt einmal mehr Horrorlegende Kane Hodder (Jason in FREITAG DER 13. Teil 7 – 10). 

Brother

from

another Mother